Ob es uns gefällt oder nicht: Spitzenkandidat*innen sind Akteur*innen der europäischen Demokratie - Kommentare