Chronik eines angekündigten Todes - commentaires Chronik eines angekündigten Todes 2011-05-27T18:40:47Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment9856 2011-05-27T18:40:47Z <p>The problem is that the financial euro was created to solve a political problem ie the french fear of a reunited dominant germany. Now i looks like they have caused this to happen.</p> <p>There is a growing % of the voters in the stronger countries who are tired of brussels, tired of the “eu demands” line. While Ruetheday is right, option 2 is more likely, it will not happen without a fight as attempts by the commission to levy their own taxes have proven</p> <p><a href="http://www.btscene.eu/" rel='nofollow'>torrent sites</a></p> Chronik eines angekündigten Todes 2011-04-12T10:30:19Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment9636 2011-04-12T10:30:19Z <p>Diese zweigleisige Strategie – zu versuchen, ein Bail-out möglichst abzuwenden, bis der Staatsbankrott unmittelbar bevorsteht – ist zwar aus deutscher Sicht politisch nachvollziehbar, aber denkbar schlecht für Griechenland und auch wenig nachhaltig für die Zukunft der Eurozone. Schlecht für Griechenland ist dieser Weg <a href="http://www.rentalprotectionagency.com/tenant-screening.php" rel='nofollow'>Tenant Screening</a> <a href="http://www.bankruptcyhq.com/bankruptcy-attorney" rel='nofollow'>bankruptcy attorney</a></p> Chronik eines angekündigten Todes 2011-03-22T08:49:26Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment9537 2011-03-22T08:49:26Z <p>Darüber hinaus ist derzeit viel von einer „Europäischen Wirtschaftsregierung“ die Rede, sogar die Bundeskanzlerin hat sich kürzlich dafür ausgesprochen. <a href="http://saraoutlet.com/apple-accessories/iphone/cases-skins.html" class="spip_out" rel='nofollow external'>iphone 4 cover</a></p> Chronik eines angekündigten Todes 2011-03-17T06:22:28Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment9502 2011-03-17T06:22:28Z <p>Das wäre sicherlich wünschenswert, obgleich auf freiwilliger Basis wohl schwer umzusetzen. Oder sogar : Ein unabhängiger EU-Haushalt mit EU-Steuern und EU-Schulden, der am Ende auch noch – der Alptraum der Starks und Issings dieser Welt – aktiv antizyklische Wirtschaftspolitik betreiben soll ? Letzteres ist politisch wohl kaum realistisch und angesichts der zweifelhaften demokratischen Legitimation der EU-Institutionen auch zur Zeit kaum wünschenswert <a href="http://www.realdisserattionwriting.com" class="spip_out" rel='nofollow external'>dissertation help</a> | <a href="http://www.realassignmentwriting.com" class="spip_out" rel='nofollow external'>assignment help</a> | <a href="http://www.realessaywriting.com" class="spip_out" rel='nofollow external'>essay help</a></p> Chronik eines angekündigten Todes 2010-12-22T15:44:05Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment8915 2010-12-22T15:44:05Z <p>Ich hatte diesen Artikel gelesen : <a href="http://www.pkarchive.org/trade/euronote.html" class="spip_url spip_out auto" rel="nofollow external">http://www.pkarchive.org/trade/euronote.html</a>. Da steht wörtlich :</p> <blockquote class="spip"> <p>The result is a ferocious political argument, and perhaps a financial crisis, as markets start to discount the bonds of weaker European governments.</p> </blockquote> <p>Mir war anscheinend damals nicht aufgefallen, dass in der in Fortune veröffentlichten Version diese Stelle herausgekürzt wurde.</p> Chronik eines angekündigten Todes 2010-12-22T15:02:49Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment8914 2010-12-22T15:02:49Z <p>Habs gefunden =) Für alle die das noch intressiert.... <a href="http://money.cnn.com/magazines/fortune/fortune_archive/1998/12/21/252690/index.htm" class="spip_url spip_out auto" rel="nofollow external">http://money.cnn.com/magazines/fortune/fortune_archive/1998/12/21/252690/index.htm</a></p> <p>Das Zitat oben ist allerdings falsch. Es wurde schon etwas dazugedichtet.</p> <p> The result is a ferocious political argument and perhaps a financial crisis.</p> <p>Es steht niergends etwas von Anleihen oder Abwerten...</p> Chronik eines angekündigten Todes 2010-12-22T14:02:35Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment8913 2010-12-22T14:02:35Z <p>Paul Krugman (Nobelpreis 2008) in einem Artikel für Fortune, Dezember 1998</p> <p>weiß jemand wie der Artikel heißt ? Er hat in dem Jahr mehrere in der Fortune geschrieben. Danke !</p> Chronik eines angekündigten Todes 2010-11-25T12:00:07Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment8805 2010-11-25T12:00:07Z <p>Ich bin derzeit versucht, eine Reihe von <a href="http://www.bestdissertation.com/" class="spip_out" rel='nofollow external'>Thesis</a>, die, wie die Geschichte ziemlich prognostiziert das Ergebnis der verschiedenen Gesellschaften der Welt zu beenden. Es war wirklich schwer für mich, Informationen, warum ich wirklich aufgeregt, wenn ich Inhalte zu finden im Internet, die Relevanz für meine Studie fühlen sich zu finden. Nach der Lektüre dieses Artikels, Ich bekomme eine Menge Ideen für mein Studium.</p> RE : Chronik eines angekündigten Todes 2010-03-23T21:33:28Z https://www.thenewfederalist.eu/Chronik-eines-angekundigten-Todes#comment8174 2010-03-23T21:33:28Z <p>Den griechischen Haushalt als fundamental gesund zu bezeichnen ist ja schon abenteuerlich, aber zu fordern, dass Deutschland und andere EU-Länder die Suppe auslöffeln, die andere ihnen eingebrockt haben ? Mehr als frech.</p> <p>Die Maastricht-Kriterien sind die Basis des überwältigenden Erfolgs der Gemeinschaftswährung. Sie bilden die Grundlage für das große Vertrauen, das der Euro mittlerweile nicht nur innerhalb der EU, sondern auch weltweit genießt. Diese Kriterien (weiter) aufzuweichen oder abzuschaffen würde nicht nur die Vertrauensgrundlage zerstören, sondern hätte wohl auch schlimme ökonomische Konsequenzen, da die dann folgende Inflationswelle das zarte Plänzchen des Aufschwungs einfach fortspülen würde.</p> <p>Nebenbei dürfte das Bundesverfassungsgericht etwaigen Änderungen am Vertrag von Maastricht oder auch Lissabon sowie deutschen Hilfszahlungen, sollten sie beschlossen werden, einen Riegel vorschieben. Damit würde ein viel schlimmeres Signal an Finanzjongleure aller Art gesendet, nämlich das Griechenland in der Tat Hilfe benötigen, aber nicht bekommen würde.</p>